Offene Bühne (TheaterTherapieWerkstatt)


Heilsames Theater

In der Theatergruppe wird auf spielerische Art und Weise der Kontakt zum eigenen Körper und die Verbindung zur eigenen Psyche erfahrbar. So spüren die Akteure den Umgang mit den KÖRPER – SEELE – GEIST – Energien und lernen auf sanfte Weise, vielfältige Gefühle zu entdecken und zuzulassen.

 

Theater ist Leben und Leben ist Theater

Wir sind – bewusst oder unbewusst – (Schau-)Spieler in unserem Leben und spielen täglich wechselnde Rollen: manche dieser Rollen mögen wir, manche nicht und von anderen wissen wir nicht einmal – aber sie alle gehören zu uns und machen unsere Individualität aus.

 

In der TheaterTherapieWerkstatt spielen wir Szenen mit unterschiedlichen Rollen und körpergebundenen Aufgaben als Therapeutisches Theater. Dabei bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, andere als die vertrauten, eingefahrenen Rollen auszuprobieren, einengende Beziehungsmuster und Alltagszwänge aufzulösen und neues Selbstbewusstsein zu entwickeln. Im Vordergrund steht dabei die Bearbeitung von zwischenmenschlichen Themen unserer Alltagswirklichkeit.

 

 

Therapeutisches Theater ist geeignet

  • für alle Menschen mit Spielfreude
  • für Menschen, die bereits therapeutische Vorerfahrung haben
  • für Menschen, die Spaß haben an kreativem, authentischem Ausdruck
  • für Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen ( z. B. Depressionen, Burnout, Panikattacken, Angststörungen, Zwänge)

 

Kursleitung

Alessandro Magri

Theatertherapeut DGfT

www.theaterundtherapie.de

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Theatertherapie e. V. (DGfT e.V.)

www.dgft.de

 

Termine

Der Kurs wird offen geführt und findet 14-tägig (außer während der Schulferien) in den Therapieräumen der Psychosomatischen Klinik am Ostalbklinikum statt. Neuaufnahmen in den Kurs sind in regelmäßigen Abständen 2 – 3 x jährlich vorgesehen

Die „Offene Bühne“ ist kein therapeutisches Angebot, vielmehr ein Ort des Ausprobierens und Entdeckens.

 

Teilnahmebedingungen: Teilnehmen an diesem Projekt können Mitglieder des Fördervereins sowie ehemalige Patienten der Psychosomatischen Klinik, Aalen, deren Klinikaufenthalt längstens vor 12 Monaten geendet hat.

 

Anmeldung, Kontakt und weitere Informationen: E-Mail: foerderverein@psychosomatik-aalen.de